Weser

 

Die Weser, einziger ausschließlich deutscher Strom, entsteht durch den Zusammenfluß von Werra und Fulda in Hann. Münden und mündet in die Nordsee bei Bremerhaven nach 433 km.
Als Bundeswasserstraße. ist sie ab Hann. Münden aufsteigend kilometriert. Schwierigkeiten gibt es bei der Befahrung der Weser keine. Lästig ist insbesondere am Wochenende der Motorbootverkehr und an den angegebenen Abschnitten der Wasserskilauf.
Der Gesamtverlauf der Weser gliedert sich in drei deutlich unterschiedliche Abschnitte:



 

 

  • 1. Oberweser, Hann. Münden bis Minden 203 km
  • 2. Mittelweser Minden bis Bremen 163 km
  • 3. Unterweser Bremen bis zur Mündung 65,5 km

 

Die Oberweser
Die Weser fließt hier in einem landschaftlich hervorragen schönen, meist recht engen und streckenweise steil ansteigenden Tal zunächst zwischen dem Bramwald im Osten und dem Reinhardswald im Westen. Das Flußbett ist reguliert mit Buhnen versehen etwa 50-60m breit.
Die Strömungsgeschwindigkeit betragt 3,5 - 4 km/h. Bis Hameln gibt es keine Staustrecke und kein Wehr. Die Oberweser gehört damit zu den beliebtesten Wanderflüssen Deutschlands. Frachtschiffahrt wird im Sommer oberhalb Hameln wenig unterhalb etwas lebhafter betrieben, dagegen besteht vom 1.Mai bis Ende September ein Fahrgastschiffahrt im täglichen Linienverkehr zwischen Hann. Münden und Hameln.

 

Impressum

  |  

Mietbedingungen für Fahrzeuge

  |  

Mietbedingungen für Sportboote

  |  

Anfahrt

  |  

Sie sind hier:  >> Kanuverleih  >> Weser